Okt 24

Urlaubskekse

Hin und wieder gehe ich ja in Urlaub. Mehr als einmal verschlägt es mich da nach Kroatien. Da ich für gewöhnlich immer mal wieder essbare Urlaubsmitbringsel mit heim bringe um sie wahlweise zu verschenken oder selber zu essen, war ich sehr erfreut darüber als ih in einem Supermarkt eine Keksmarke namens Ela fand.

Ela-Kekse

Wie man sich vielleicht denken kann kenne ich jemandem mit dem (Spitz-) Namen Ela. Das hieß, die Kekse mussten mit. Es waren nur kleine Kekspackungen deswegen nahm ich gleich zwei davon mit.
Das sollte sich später dann als gut herausstellen.

Natürlich bin ich nicht dazugekommen besagter Ela ihre Ela-Kekse zu schicken. Auch das ein Glück. Stattdessen vielen sie emir bei einer abendlichen Suche nach etwas süßem in die Hände. Wie gesagt, ich hatte ja zwei davon.

Schwubbs war die Packung geöffnet und ich brach mir ein Stück der Kekswaffeln ab um es zu essen. Vielleicht hätte mich der Hinweis „mit Fructose“ warnen sollen, aber leichtgläubig wie ich bei solchen Dingen immer noch bin dachte ich mir, da is Zucker und Schoki drin, da kann man nix falsch machen.

Ich sollte mich bitterlich irren. Die Waffel schmeckte nach Waffel, war nicht besonderes aber der Inhalt.
E-k-e-l-h-a-f-t!

Das schmeckter weder nach Schoki, noch nach den auf der Packung angedeuteten Haselnüssen. Wenn es einfach nur Bitterschokolade gewesen wäre hätte ich mir das wohl noch gefallen lassen, aber das ganze schmeckte säuerlich und hinterließ im Mund den Geschmack von frisch erbrochenem.

Ich hab die Kekse und auch die zweite Packung, die ich ja eigentlich verschenken wollte noch am gleichen Abend in die Mülltonne geworfen. Sowas kommt mir nicht mehr ins Haus!

PS: Ich weiß nicht wie das in Kroatien so mit Lebensmittelgesetzen ist, aber verblüffender weise konnte ich auf vielen inländischen Waren nirgendwo ein mind. Haltbarkeitsdatum finden. Sehr suspekt das ganze.

3 Kommentare

    • elamatrix on 6. Dezember 2009 at 1:22
    • Antworten

    Na da hab ich ja Glück gehabt 😉
    Ihh sags ja immer wieder… ela ist nicht süß!

  1. Das ist nun der eindeutige Beweis für 😉

  2. Moin Moin,

    genauso ging es mir auch. Letzte Woche in Croatien musste ich an meine Kollegin und ehemalige Partnerin denken, die auch auf den Spitznamen Ela hört. Nur das ich aufgrund der Wärme ohne Kühlschrank erst bei der Abreise diese Kekse kaufen wollte, es in der Aufbruchsstimmung aber verschwitzt habe.

    Grüße aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar zu elamatrix Antworten abbrechen

Your email address will not be published.