Jul 15

Wenn’s mal wieder schnell gehen muss …

Tja was tut man als verpeilter Geek wenn man mal wieder vergessen hat, etwas fürs Abendessen aufzutauen?
Ich greife da gern zu sogenannten Fertiggerichten.
Da ich aber ebenfalls zu jenen gehöre die zumindest versuchen eine Bogen um E-Nummern und Glutamat zu machen, ist die Auswahl an solchen Angeboten verschwindend gering.

Um so überraschter war ich als ich beim örtlichen Penny auf eine Packung: MeiTai – Gebratene Nudeln, stieß.


gebratene nudeln

Ein kurzer Blick auf die Zutatenliste offenbarte keine E-Nummern und auch nicht das böse Wort Glutamat. Ziemlich überraschend für ein Asien-Gericht ergo wanderte es in den Einkaufskorb.

Heute kam ich dann endlich mal zum testen, denn, wie oben beschrieben, wiedermal vergessen was vernünftiges aufzutauen und zu faul und viel zu hungrig für was vernünftiges. Muss ja schließlich schnell gehen.

Die Zubereitung las sich dann auch einfach. Den Beutelinhalt in 350ml heißes Wasser einrühren, kochen lassen bis das Wasser völlig verdampft war und dann etwas Öl dazu und das ganze ordentlich anbraten.

Gesagt getan.

Funktionierte auch ganz gut, allerdings hatte ich wohl einen Schuss zuviel Öl dran. Als ich das ganze dann als fertig empfand – Hauptsächlich weil die Nudeln anfingen mit dem Pfannenboden zu verschmelzen – Kam das ganze also auf den Teller.

Sah natürlich nicht aus wie auf der Packung 😉 Aber auch nicht als habe es schon mal jemand gegessen.
Frohen Mutes ging’s dann ans probieren, was mich schnell wieder auf den Boden des Fertiggerichtsbodens zog.

Wie gesagt, ich hatte zuviel Öl dran. Das konnte man ja noch verschmerzen, war schließlich auch meine eigene Schuld. Die erste Gabel voll war jetzt auch noch nicht so das schlimmste. Es schmeckte für ein Fertiggericht durchaus annehmbar.
Was sich aber im Laufe des Essens störend bemerkbar machte war die Tatsache das das Gericht versalzen war.
Die letzten Bisse bekam ich gar nur mit Mühe und Not herunter.

Vielleicht muss das ja so sein, vielleicht kann man das ganze ja doch noch retten indem man es mit Gewürzen verfeinert aber ich bezweifle das ich das austesten werde.

Oh und das der Inhalt 2 Portionen ergeben soll halte ich auch für ein Gerücht. Ich habs alleine gegessen und satt fühle ich mich nicht wirklich.

Fazit: Für morgen Abend taue ich mir was auf und koche was richtiges.

1 Kommentar

  1. Danke fürs testen und berichten. Klingt ganz so, als würde diese Packung nie den Datenhamster-Haushalt erreichen.

Schreibe einen Kommentar zu nasebaer Antworten abbrechen

Your email address will not be published.